Hilfe im Umgang mit Smartphone und Tablet – neue Termine für „Analog trifft digital“

Hilfe im Umgang mit Smartphone und Tablet – neue Termine für „Analog trifft digital“

Das Projekt „Analog trifft digital“ ist nach der Corona-Pause so erfolgreich wieder angelaufen, dass es bis zu den Osterferien sechs weitere Termine geben wird: 16.01., 30.01., 13.2., 27.02., 13.03. und 27.03. jeweils von 14:00 bis 15:30 Uhr. Die Termine sind nicht aufbauend, ein Einstieg ist jederzeit möglich!

Die Teilnahme ist kostenlos, es wird jedoch um Anmeldung gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Kontakt: MGH Anton, Niedergründauer Straße 17a, 63584 Gründau-Rothenbergen. Telefon 06051-14274, E-Mail: info@mgh-anton.de

„Analog trifft digital“ ist ein offener Treff, der im Mehrgenerationenhaus Anton in Gründau stattfindet. Interessierte Menschen können zu den Treffen kommen, sich die Funktion ihrer Geräte erklären lassen und Hilfe bei Problemen bekommen. Die Beratung wird von Schüler:innen aus der benachbarten Anton-Calaminus-Schule durchgeführt. Die jungen Expert:innen stehen Interessierten für Fragen zum Umgang mit den Geräten zur Verfügung und helfen dabei, individuelle Probleme zu lösen. Dabei kann der Internetzugang des Mehrgenerationenhauses genutzt werden.

Das Projekt „Analog trifft digital“ gibt es bereits seit 2017. Es hat zum Ziel, insbesondere älteren Menschen unkompliziert die Nutzung digitaler Medien näher zu bringen. Wir möchten den Menschen ermöglichen, Kontakt zu Freunden und Familie zu halten und ihnen außerdem zeigen, wie sie im Internet Informationen und Hilfsangebote finden können. Es hat sich gezeigt, dass die Hemmschwelle in einem solchen Treffen für ältere Menschen niedriger ist. Die Angst, „sich zu blamieren“ ist geringer, als gegenüber den eigenen Kindern oder Enkeln. Außerdem steht ausreichend Zeit zur Verfügung.

Wer Hilfe mit seinem PC oder Laptop benötigt, ist im PC-Club richtig. Dieser findet einmal im Monat statt. Die Termine werden auf der Homepage des Anton veröffentlicht oder können Dienstag bis Donnerstag Nachmittag direkt bei Herr Jilg im Anton bzw. per E-Mail erfragt werden.