„Analog trifft digital“ wird neuer Erfahrungsort innerhalb des DigitalPakt Alter

„Analog trifft digital“ wird neuer Erfahrungsort innerhalb des DigitalPakt Alter

Unser Projekt „Analog trifft digital“ wird ab April 2022 neuer Erfahrungsort innerhalb des Förderprogramms DigitalPakt Alter. Die Inititative will ältere Menschen beim Umgang mit digitalen Medien unterstützen. Wir freuen uns, dass wir mit unserem Projekt überzeugen konnten.

„Analog trifft digital“ ist ein offener Treff, der in unserem Bistro „Antoneria“ stattfindet. Ältere Menschen können ohne Voranmeldung zu den Treffen kommen und sich die Funktion ihrer Geräte erklären lassen und Hilfe bei Problemen bekommen. Dafür kann der Internetzugang im Mehrgenerationenhaus genutzt werden.

Die Beratung wird von Jugendlichen aus der benachbarten Schule unterstützt, so dass wir mit „Analog trifft digital“ ein generationsübergreifendes Projekt geschaffen haben. Neben einem hauptamtlichen Ansprechpartner sind immer mehrere Schüler anwesend, die den Senioren mit Rat und Tat zur Seite stehen. Es hat sich gezeigt, dass die Hemmschwelle in einem solchen Treffen für ältere Menschen niedriger ist. Die Angst, „sich zu blamieren“ ist geringer, als gegenüber den eigenen Kindern oder Enkeln. Außerdem steht bei uns ausreichend Zeit zur Verfügung. 

Die Senioren können ihre eigenen Geräte zu den Treffen mitbringen, es ist aber auch möglich, ein Tablet oder einen Computer von uns zu nutzen (z.B. wenn man ein Tablet einfach mal ausprobieren möchte oder wenn man einen Desktop-PC zuhause hat, den man nicht mitbringen kann).

Mit dem Fördergeld möchten wir einen neuen Computer für das Bistro anschaffen, der mit aktueller Software und einem großen Monitor ausgestattet ist, so dass auch Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen alles gut erkennen können.

Mehr Informationen zum DigitalPakt Alter gibt es auf der Webseite: Digitalpakt Alter | Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (digitalpakt-alter.de)

Nach der langen Coronapause können wir demnächst wieder mit „Analog trifft digital“ loslegen. Die Termine werden dann auf unserer Homepage, in der Zeitung und auf Aushängen veröffentlicht.